Musik

Musik

An Silvester 2008 ging eine Ära in unserer Gemeinde zu Ende: mit dem Dank unseres Erzbischof für einen 50jährigen Dienst als Kirchenmusikerin wurde Frau Gisela Hartbaum unter dem Applaus der Gemeinde verabschiedet. Würden wir einen Oscar oder einen Echo vergeben, dann wäre er für das Lebenswerk unserer Organistin übergeben worden, denn sie hat maßgeblich das musikalische Bild unserer Gemeinde geprägt. Zusammen mit anderen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, mit Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, Anfängern und Profis wurde auf gehobenen Niveau musiziert zur Ehre Gottes.

Gottesdienst und Konzert sind die beiden großen Felder des Musizierens in unserer Gemeinde.

Die besondere Bedeutung dieses Skyline-Punktes wurde unterstrichen durch die lückenlose Fortführung des Organistendienstes durch Marcel Pier, der sowohl in der Pfarrkirche als auch im Norbertzentrum nebenamtlich die musikalische Gestaltung der Gottesdienste bis 2013 verantwortete.

Derzeit musizieren mehrere Musiker an den Tasteninstrumenten unserer Gemeinden.

Die verschiedenen Anforderungen an die Musizierenden im Gottesdienst werden durch die Vielfalt und Komplexität der musikalisch zu gestaltenden Elemente der Liturgie vorgegeben. So bemühen wir uns um eine sorgfältige Gestaltung der Messfeier durch den Vortrag des Antwortpsalms und das Halleluja, genauso wie durch die verschiedenen Musikstile des Liedgutes und der Instrumentalmusik.

In der Pfarrkirche und auch im Norbertzentrum steht zusätzlich zur Orgel ein Klavier zur Verfügung.

Die Musikgruppe “Zwischentöne”, die mehr als ein Viertel Jahrhundert in unserer Gemeinde aktiv besteht, gestaltet Gottesdienste und Konzerte mit Liedern aus dem Genre “Neues Geistliches Lied” auf einem Niveau, das über die Gemeinde- und Bistumsgrenzen hinaus anerkannt und gefragt ist.

Der neue chor an sankt patrokli widmete sich besonders der Geistlichen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. In Zusammenarbeit mit dem ORGELbauVEREIN St. Patrokli Kirchhörde e.V. war es Ziel, die Kirchenmusik an St. Patrokli zu fördern und jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, durch das Mitwirken im Chor und in der Interpretation des Gotteslobes durch Musik aktiv am Leben der Gemeinde teilnehmen zu können. Der Chor wird inzwischen als selbständiger Verein unter dem Namen "KLANGFARBEN Konzertchor Dortmund" fort geführt.

Musikalischer Nachwuchs wird von der Musiklehrerin Regina Rümenapp ausgebildet. Ihre Flötengruppen treffen sich im Gemeindehaus.

Das ehrgeizige Projekt des Orgelneubaus hat der ORGELbauVEREIN St. Patrokli sich zu eigen gemacht. Seit 2004 wurden über 330.000 Euro durch Mitgliedsbeiträge, Aktionen, Orgelfahrten, Orgelpatenschaften sowie
Spenden und Kollekten erwirtschaftet. Ein nächster Meilenstein ist für den Verein die gesamte Bausumme der neuen Orgel von ca. 360.000 Euro zu erreichen.

 

Sommernachtsträume 2016

freitags in den Sommerferien, ca. 18.45 - 19.30 h,
zwischen Abendmesse und Grillen in Pastors Garten

Als Gastorganisten begrüßen wir in diesem Jahr:

8. Juli: Klaus Stehling, Dortmund & Mallorkinische Freunde

15. Juli: Christian Vorbeck, Witten

22. Juli: Hartwig Diehl, Neheim und der Neue Chor Neheim

29. Juli Stephan Debeur, Weingarten

5. August: Simon Botschen, Wuppertal

12. August: N.N.

19. August: Marcel Pier, Dortmund

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Es wird um eine Spende für den Orgelneubau gebeten.