Exerzitien im Alltag

Exerzitien im Alltag 2012

PV. „Zurück zur Quelle. Aus der Taufe leben und glauben“ – unter diesem Thema laden wir ein, sich neu oder wieder der eigenen (Tauf-)Berufung zu stellen. Das heißt konkret, den Sehnsüchten für das eigene Leben nachzuspüren (1. Woche) und sich die Grundaussagen unseres christlichen Glaubens „Du bist mein geliebtes Kind“ (2. Woche) und „Du gehörst für immer Christus an“ (3. Woche) wieder zusagen zu lassen. Es bleibt dabei nicht bei einer spirituellen Nabelschau: Wer sich ganz nah an die Quelle des eigenen Gottesglaubens herantraut, für den verändert sich auch der Blick auf die Beziehungen rundherum, in der Familie, in der Gemeinde, in der Umwelt insgesamt (4. Woche).

Beginn ist am Freitag, 24. Februar, weitere Termine 2., 9., 16. und 23. März 2012 jeweils 17.00 Uhr, Gemeindehaus St. Patrokli, anschl. Eucharistiefeier in St. Patrokli. Geistliche Begleitung: Pfr. Meinhard Elmer.

Exerzitien im Alltag 2011

PV. „Suchen, was trägt“ – unter dieser Überschrift stehen die Exerzitien im Alltag, die in der Fastenzeit in unserem Pastoralverbund angeboten werden.

„Was trägt mein Leben?“ – Diese Frage bewegt heute viele Menschen, die sich in den rasend schnellen Veränderungsprozessen ihres Lebens zurechtfinden müssen. Wo bin ich zu Hause, wie entscheide ich mich zwischen den unglaublich vielen Sinnangeboten und Lebensentwürfen?

Was trägt mich – wenn Vertrautes zusammenbricht? Was trägt mich, wenn alte Antworten keine Kraft mehr haben? Was wird mich auch in Zukunft tragen?

Gemeinden werden aufgelöst und fusionieren, Kirchen werden profanisiert, verkauft und abgerissen, Personal wird reduziert. Die Globalisierung globalisiert zunehmend auch die Krisen und unbewältigten Probleme unserer Gesellschaften und Ökosysteme, und sie landen immer direkt vor unserer eigenen Haustür – sei es eine Finanz- und Bankenkrise, sei es der Klimawandel oder seien es Menschen, die aus Armuts- und Kriegsregionen fliehen und selbst neue Heimat suchen.

Was trägt mich – heute und auch in Zukunft? Wo finde ich ein zu Hause, wo innere Heimat?

Die Suche nach etwas, das mein Leben in der Tiefe trägt, diese Suche ist uns Menschen in die Seele eingeschrieben. Sie gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Exerzitien im Alltag sind eine Einladung, mich im Alltag auf die Suche nach einer Heimat in mir selbst und in Gott zu machen – und zwar mitten in den vielfältigen Aufbrüchen und Veränderungsprozessen, in denen sich mein Leben vollzieht.

Die Exerzitien 2011 in unserem Pastoralverbund fanden vom 11. März – 8. April im Gemeindehaus St. Patrokli statt. Die Gruppentreffen mündeten freitags in die Abendmesse ein. 12 Teilnehmerinnen wurden von Pastor Elmer durch die 4 Wochen begleitet.