Sakramente

Taufe

Durch das Sakrament der Taufe wird der Mensch in das Volk Gottes eingegliedert und in die Gemeinde aufgenommen.
Wenn Sie sich oder Ihr Kind zur Taufe anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro oder sprechen Sie den Pfarrer oder die Gemeindereferentin an.
Die Feier der Taufe von Erwachsenen findet in der Regel in der Osternacht statt. Kinder werden in unserer Gemeinde entweder im Sonntagsgottesdienst oder am Sonntagnachmittag getauft.

Firmung

Das zweite Eingliederungssakrament wird Erwachsenen in der Tauffeier gespendet.
Wer als Kind getauft wurde, empfängt das Sakrament der Geistsalbung durch den Bischof oder einen von Ihm beauftragten Priester.
In unserer Gemeinde sind junge Männer und Frauen, die das 16. Lebensjahr am Firmtag vollendet haben, eingeladen.
Der nächste Firmtermin in unserem Pastoralraum ist am Wochenende 20. bis 22. Oktober 2017.

Alle Infos und Materialien zur Firmvorbereitung finden sich HIER.

Eucharistie, Kommunion

Die Eingliederung eines Erwachsenen wird in der Osternacht durch den Empfang der heiligen Kommunion abgeschlossen.
Kinder werden in unserer Gemeinde in der Regel als Drittklässler zur Erstkommunion geführt. Die Anmeldung ist jährlich im September und Oktober. Die Vorbereitungszeit beginnt nach den Herbstferien im November. Die nächsten Erstkommunionfeier ist am 25. Mai 2014 in der Patroklikirche.

Wer aufgrund von Krankheit oder Alter nicht am Gemeindegottesdienst teilnehmen kann, dem möchten wir als Gemeinde den Eucharistieempfang zu Hause ermöglichen. Wenn Sie selbst oder einer Ihrer Angehörigen die Krankenkommunion empfangen möchte, melden Sie dies bitte im Pfarrbüro oder beim Besuchsdienst der Caritas an. Zur Zeit besucht der Pfarrer monatlich die Menschen, die sich zur Krankenkommunion gemeldet haben.

Kircheneintritt, Wiederaufnahme, Konversion

Die Eingliederung bzw. der Eintritt in die Kirche geschieht normalerweise durch die Taufe. Sollten Sie aus der Kirche ausgetreten sein und haben die Bitte um Wiederaufnahme, wenden Sie sich bitte an den Pfarrer. Er wird in einem persönlichem Gespräch mit Ihnen, sich über Ihre Motivation vergewissern und die Formalitäten rund um den Aufnahmeantrage abklären. Ähnlich ist das Procedere, wenn Sie als getaufter Christ eine nicht-katholischen Kirche zur vollen Gemeinschaft der katholischen Kirche wechseln (konvertieren) möchten.

Beichte

Im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung werden unsere Kinder mit dem Bußsakrament vortraut gemacht und lernen zu beichten.
Wer außerhalb der veröffentlichten Beichtzeiten das Sakrament der Versöhnung empfangen möchte, wende Sie bitte direkt an den Pfarrer oder vereinbare einen Termin für ein Beichtgespräch.

Ehe, Hochzeit, Trauung

Brautpaare, die in unserer Kirche oder im Norbertzentrum kirchlich heiraten möchten, sollten sich bis ungefähr drei Monate vor dem geplanten Hochzeitstermin im Pfarrbüro anmelden. Hier können Sie auch Termine zur Ehevorbereitung und Gottesdienstplanung vereinbaren.
Mögliche Termine für ihren Hochzeitsgottesdienst sind alle Werktage sowie der Samstag bis 16:00 Uhr.

Priesterweihe, Berufe der Kirche, Orden

Männer, die eine Berufung zum Weihesakrament in ihrem Leben entdecken, sind herzlich zu einem Gespräch eingeladen. Soweit es gewünscht und möglich ist, wird der Pfarrer einen solchen Weg begleiten und den Kontakt zum Bischof und seinen Ausbildungsstätten vermitteln.

Unsere Gemeindereferentin informiert gerne über ihre Berufsgruppe und die Tätigkeitsfelder ihrer Arbeit.

Selbstverständlich können wir auch Kontakt zu verschiedenen Ordensgemeinschaften vermitteln.

Krankensalbung

Wer krank und wessen Leben bedroht ist, dem sollen nach biblischer Weisung die Hände aufgelegt und sein Körper mit Öl gesalbt werden. Das Sakrament der Krankensalbung spendet Ihnen der Pfarrer auf Wunsch oder Sie können es in der jährlich stattfindenden gemeinsamen Feier empfangen.